dude-logo.gifline2.gif

Bandname:
The Bandgeek Mafia

Mitglieder (Instrumentenzuordnung):

Achim (vox/guitar)
Björn (drums)
Dominik (bass)
Dennis (trumpet)
Markus (sax)
Henning (trombone)


Gründungsjahr:
November 2002

Ort/Herkunft:
Trier (Rheinland-Pfalz)


Internetadresse:

www.thebandgeekmafia.de

CDs:
Demo 2003
EP 2005


Datum des Interviews: 25.03.2006


Die "direkten" Fragen ;-):

Miansha/DerDUDE:
Hallo! Mal ein paar Fragen direkt zu euch, wenn wir dürfen?:
Wie würdet ihr eure Musikrichtung als Ska-Band näher charakterisieren?

The Bandgeek Mafia:
Also wir würden uns eigentlich nicht als Ska Band bezeichnen, klar, als Überbegriff nennt man das Ska-Core aber ich würde es eher als modernen Gitarrenrock mit Bläsern bezeichnen!

Miansha/DerDUDE:
Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen?

The Bandgeek Mafia:
Das ist eigentlich ziemlich schlecht und einfallslos aber wir haben uns damals aus einer witzigen Situation heraus, mehr aus Spaß, nach dem ´98 Album meiner Jugendhelden "Voodoo Glow Skulls" benannt. Wir haben uns damals keine Gedanken darüber gemacht, dass es uns vielleicht irgendwann mal zum Nachteil kommen könnte oder dass wir jemals die Grenzen Triers überschreiten und sich Leute für uns interessieren könnten.


Miansha/DerDUDE:
Welchen Song sollte man sich anhören, um eure Musik am besten kennenzulernen?
The Bandgeek Mafia:
Von unserer ersten EP "Facelift" und vom kommenden Album "Just friends"


Miansha/DerDUDE:
Hat euch eine Ska-Band /Ska-Persönlichkeit am meisten beeinflußt?

The Bandgeek Mafia:
Naja, wir kommen ja zum größten Teil nicht aus dem Ska-Bereich aber bei mir wären das definitiv die VGS und bei unserem Trompeter Dennis wohl Laurel Aitken und Madness.

Miansha/DerDUDE:
Welches ist euer Lieblingssong/ -CD?

The Bandgeek Mafia:
Das sage ich jetzt besser nicht, denn sonst wären die meisten Ska-Fans bestimmt ziemlich enttäuscht ;-)


Miansha/DerDUDE:
Welche Musikrichtung, neben dem SKA, hat euch am meisten geprägt?

The Bandgeek Mafia:
Punkrock,Melodycore, Metal,Jazz, Hardcore, Emo/Screamo

Miansha/DerDUDE:
Gibt es eine Botschaft, die ihr mit eurer Musik vermitteln wollt?

The Bandgeek Mafia:
Es geht bei uns nicht darum irgendwelche Botschaften zu vermitteln, außer den Spaß, den wir am Musik machen haben!

Miansha/DerDUDE:
Hat SKA für euch auch eine politische Bedeutung? Wenn ja, welche?
The Bandgeek Mafia:
Natürlich hat Ska auch eine politische Bedeutung, aber für uns persönlich wohl eher nicht.


Die Fragen zu den Konzerten:


Miansha/DerDUDE:
Ein paar Fragen zu euren Konzerten: Was waren eure besten und schlimmsten Konzertorte?

The Bandgeek Mafia:
Man kann basically sagen, das wir in unserer Heimat Trier das wohl schlimmste aber auch mit Sicherheit die geilsten Gigs gepsielt haben...Berlin/Tommyhaus war auch sehr geil!

Miansha/DerDUDE:
Was spielt ihr als Zugabe (welchen Song)?

The Bandgeek Mafia:
Das sind in der Regel immer die Publikumslieblinge von unserer EP "Blockhead Show" und "Insanity"

Miansha/DerDUDE:
Wie würdet ihr euer Publikum charakterisieren?

The Bandgeek Mafia:
Da wir eine recht gesunde Mischung aus vielen verschiedenen musikalischen Bereichen vereinen, haben wir auch ein relativ gemischtes Publikum...meistens aber schon aus dem Punk-Hardcore Bereich etc...


Miansha/DerDUDE:
Mit welcher Band würdet ihr am liebsten zusammen auftreten?

The Bandgeek Mafia:
Natürlich meiner wegen schon mal sau gerne mit den VGS, aber es wär auch ein Hammer mal mit den Mad Caddies auf Tour oder so zu gehen ;-)

Miansha/DerDUDE:
Was mich schon immer beschäftigt, ist die Frage, wie ihr mit Nazi-Skins auf Konzerten umgeht?

The Bandgeek Mafia:
Wir haben noch nie erlebt, dass solche Personen sich auch nur in die Nähe des Events gewagt haben, auf denen wir bis dato gespielt haben...für den Fall der Fälle: Ignorieren und gut is! Da kann man als einzelner oder Band nur mitleidig den Kopf schütteln.


Fragen zur Ska-Geschichte:


Miansha/DerDUDE:
Vielleicht noch ein wenig zum Thema Ska-Geschichte?: Es wird häufig von 1-3 Ska-Welle gesprochen. Inwieweit könnt ihr euch damit identifizieren?

The Bandgeek Mafia:
Wenn wir überhaupt zu einer Ska-Welle dazu gehören, dann natürlich zur 3. Welle. Mittlerweile ist es ja so, dass Ska an sich schon viele Stile bedient oder besser gesagt wer Ska spielt bedient sich an anderen Musikrichtungen, wie wir es ja auch machen. Ich denke wir identifizieren uns schon gewissermaßen mit der 3. Ska-Welle, ja vielleicht brechen wir durch unseren eigenen Stil ja sogar die 4. Ska-Welle los ;-)

Was kommt nach der 3. Ska-Welle?
Tja, wie eben schon gesagt: WIR! Nein jetzt mal Ernsthaft, wir glauben jedoch, dass wir schon eine eben sehr "strange" Art des Ska oder Ska-Punk/Core spielen, weil wir mit Screamo Elementen und so weiter "rumexperimentieren" und so was habe ich wirklich noch nie gehört...aber hey: Belehrt mich eines besseren!


Wie seht ihr die Zukunft des SKA?

Ska wird es immer geben, Ska wird immer Tanzbar sein, sich aber auch weiterentwickeln und ich hoffe dazu tragen wir einen Teil bei. Ska wird nicht aussterben, dafür ist er auch mittlerweile viel zu populär und beliebt!


Miansha/DerDUDE:
Wie kommt es, eurer Meinung nach, dass sich die meisten jungen Bands entweder in Richtung traditional Ska oder Ska-Punk entwickeln?

The Bandgeek Mafia:
Jede Band, so auch wir, hat natürlich eine genaue Vorstellungen von dem was sie spielen möchten. Bands lassen sich nun mal von anderen Bands und Vorbildern beeinflussen und so kommt es, dass sich natürlich jede Band in diese Richtungen entwickelt, die sie selber mögen und dann auch spielen möchten.

Miansha/DerDUDE:
Warum hat es der Ska so schwer, sich zu etablieren? Ist Ska zum ewigen Schlummerdasein verdammt?

The Bandgeek Mafia:
Ich finde eigentlich gar nicht, dass sich der Ska nicht etabliert hat, im Gegenteil: Ska hat sich in den letzten 15 Jahren sehr entwickelt und ist sehr populär geworden. Man denke da nur an Nofx oder Millencolin, die Anfang der 90er diese (vielleicht 2. Ska-Welle ;-) losgetreten haben, indem sie ihren schnellen punk- und melody-core Sound ab und an mal mit offbeats gepaart haben und die Leute sind drauf abgefahren! Mittlerweile höre ich sogar immer wieder Ska Elemente und Einflüsse in der Popmusik und in den Charts, siehe z.B. Athena oder Farin Urlaub + Racing Team


Schließlich was Allgemeines:


Miansha/DerDUDE:
Letztlich noch ein paar allgemeine Fragen: Welche Band / Ska-CD würdet ihr den Surfern/Ska-People besonders ans Herz legen wollen? (Mal abgesehen von euren eigenen ;-)

The Bandgeek Mafia:
Skafield, The Bandgeek Mafia aber auch die guten alten Skaos (nun gut, die kennt wahrscheinlich jeder, der sich mit Ska befasst) Auch nicht außer Acht zu lassen ist die Trier Band Spy Kowlik, die einen sehr tanzbaren fast schon traditionellen Ska spielen.

Miansha/DerDUDE:
Wen würdet ihr als den "Godfather of Ska" bezeichnen?

The Bandgeek Mafia:
Unser Trompeter Dennis ist eigentlich der einzige richtige Ska Jünger unserer Band und er würde sagen: Ja, ganz klar: Laurel Aitken

Miansha/DerDUDE:
Welche SKA-Page würdet ihr den Surfern im Netz besonders empfehlen? Welche Favoriten habt ihr?

The Bandgeek Mafia:
www.allska.de
www.ska-times.de

Miansha/DerDUDE:
Was steht an nächsten Projekten/ Konzerten an? Wird es eine neue CD geben? Wann kommt sie raus und was wird auf uns zukommen?

The Bandgeek Mafia:
Wir haben soeben im Monat März die Aufnahmen zu unserem Debutalbum gemacht, für die wir uns 3 Wochen in Bremerhaven einquatiert haben. Leider können wir zur Zeit noch keine genauen Angaben zum Release machen, aber in den nächsten Wochen werden wir einen brandneuen Song auf unsere MySpace Seite zum anhören stellen! Weiterhin möchten wir dieses Jahr so viele Shows wie möglich spielen um unser Album zu promoten.

Miansha/DerDUDE:
Wir danken euch für dieses informative Interview!


zurück

Weitere Info-Themen:
[Links] [Labels] [Mailorder] [Zines] [Song-Texte] [Interviews (D)] [Interviews (E)] [Fan-Pages]

Übersicht:
[Ska-Einstieg] [Ska-Infos] [Ska-Bands] [Ska-Konzerte] [Ska-Medien] [zur Startseite]