dude-logo.gifline2.gif

Bandname:
BILO - Russian Ska from Berlin


Mitglieder (Instrumentenzuordnung):

Komponist/Songwriter (Multinstrumentalist),
Poet (Multinstrumentalist),
Sänger (Multinstrumentalist)
-> mächtges Häuflein und berliner Session Musiker


Durchschnittsalter: 20-30

Gründungsjahr: 2005

Ort/Herkunft: Berlin Eastside


Internetadresse: www.myspace.com/bilo07

CDs: Buffonada Ska – EP (2007)

Datum des Interviews: 07.02.2007


Die "direkten" Fragen ;-):

DerDUDE:
Hallo! Mal ein paar Fragen direkt zu euch, wenn ich darf?:
Wie würdet ihr eure Musikrichtung als Ska-Band näher charakterisieren?

BILO:
Ein origineller Mix aus Weltmusik (russisch, ukrainisch, spanisch, etc.) mit Ska - Jazz, sowie Elementen des Funk, Rock'n'Roll und Muscovite Beat.

DerDUDE:
Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen?
BILO:
Aus zahlreiche Komentare/Meinungen vom Publikum herauskristallisiert.

DerDUDE:
Welchen Song sollte man sich anhören, um eure Musik am besten kennenzulernen?
BILO:
Mit einem Song kann man unseren Stil nicht unfassen. Unser Sound ist in jeder Komposition erkennbar und doch vielseitig.

DerDUDE:
Hat euch eine Ska-Band /Ska-Persönlichkeit am meisten beeinflußt?

BILO:
Modest Petrowitsch Mussorgski (Unscheinbarer Skazist)

DerDUDE:
Welches ist euer Lieblingssong/ -CD?

BILO:
Song: Mars von der CD: Interstellar Space

DerDUDE:
Welche Musikrichtung, neben dem SKA, hat euch am meisten geprägt?

BILO:
Jazz, Funk, Symphonischer Minimalismus

DerDUDE:
Gibt es eine Botschaft, die ihr mit eurer Musik vermitteln wollt?

BILO:
Befreiung von Komplexen, Ablenkung vom gestressten Alltag, Bereicherung mit positive Energie zum Schaffen von Kunstwerken.

DerDUDE:
Hat SKA für euch auch eine politische Bedeutung?

BILO:
Die Zeit sucht sich ihre eingenen politischen Führer! Unsere Band (ein mächtiges Häuflein), hat sich in dieser Schlange nicht angestellt.


Die Fragen zu den Konzerten:

DerDUDE:
Ein paar Fragen zu euren Konzerten: Was waren eure besten und schlimmsten Konzertorte?
BILO:
bester: Schweiz – Zürich
Dem Guten sind keine Grenzen gesetzt! Genauso wie dem Schlechten.

DerDUDE:
Auf SKA-Konzerten findet man ja wirklich die unterschiedlichsten Typen. Wie würdet ihr euer Publikum charakterisieren?
BILO:
Sehr bunt gemischt bis zum unvorstellbaren. Hauptsahe groß!

DerDUDE:
Was spielt ihr als Zugabe (welchen Song)?
BILO:
“Orakul”

DerDUDE:
Gibt es ein verrücktes Erlebnis auf einer Tour, welches erzählenswert ist?
BILO:
Die interessanteste Tournee war in Grünau, einem Kurort für Ausländer, unteranderem auch “Gefängnis für begabte Ausländer” genannt! Ein Erfolg auf Ministerebene!

DerDUDE:
Mit welcher Band würdet ihr am liebsten zusammen auftreten?
BILO:
Blues Brothers

DerDUDE:
Was mich schon immer beschäftigt, ist die Frage, wie ihr mit Nazi-Skins auf Konzerten umgeht?
BILO:
Als Fakt gefällt mir das gar nicht. Was noch mehr ärgerlich ist, dass Geld in den Nazismus gesteckt wird. Also ob es nichts gäbe wo man es invistieren könnte.


Fragen zur Ska-Geschichte:

DerDUDE:
Vielleicht noch ein wenig zum Thema Ska-Geschichte?: Es wird häufig von 1-3 Ska-Welle gesprochen. Inwieweit könnt ihr euch damit identifizieren? Was kommt nach der 3. Ska-Welle? Wie seht ihr die Zukunft des SKA?

BILO:
So wie die Afroamerikaner sich im Jazz behauptet haben, wir das Russische den Ska überfluten.

DerDUDE:
Wie kommt es, eurer Meinung nach, dass sich die meisten jungen Bands entweder in Richtung traditional Ska oder Ska-Punk entwickeln?

BILO:
In der sibirischen Taiga spielt man Musik um sich zu entspannen und denkt nicht daran was jetzt davon Ska-Punk, Ska-Jazz ist. Dabei sollte man bedenken das Deutschland Flächenmäßig um die 18 mal in die Taiga reinpasst.


DerDUDE:
Warum hat es der Ska so schwer, sich zu etablieren? Ist Ska zum ewigen Schlummerdasein verdammt?

BILO:
Jeder entscheidet für sich was von Bedeutung ist.


Schließlich was Allgemeines:

DerDUDE:
Letztlich noch ein paar allgemeine Fragen: Welche Band / Ska-CD würdet ihr den Surfern/Ska-People besonders ans Herz legen wollen? (Mal abgesehen von euren eigenen ;-)

BILO:
St-Petersburg Ska Jazz Review – Too Good To Be True

DerDUDE:
Wen würdet ihr als den "Godfather of Ska" bezeichnen?

BILO:
Den heidnischen Schamanen aus einem unbekannten, sibirischen Dorf in der Taiga, nach dem Niedegang des tungusischen Meteoriten.

DerDUDE:
Welche SKA-Page würdet ihr den Surfern im Netz besonders empfehlen? Welche Favoriten habt ihr?

BILO:
http://www.vdoh.ru/

DerDUDE:
Was steht an nächsten Projekten/ Konzerten an? Wird es eine neue CD geben?

BILO:
Eine umfangreiche CD, KOMMT!

DerDUDE:
Wann kommt sie raus und was wird auf uns zukommen?

BILO:
Mittleres Ende von 2007.
Erwarten könnt ihr transzendental-poetische Wirbel mit beschwörend-paralysierenden Effekten.

DerDUDE:
Ich danke euch für dieses informative Interview!



zurück

Weitere Info-Themen:
[Links] [Labels] [Mailorder] [Zines] [Song-Texte] [Interviews (D)] [Interviews (E)]
[Fan-Pages]

Übersicht:
[Ska-Einstieg] [Ska-Infos] [Ska-Bands] [Ska-Konzerte] [Ska-Medien] [zur Startseite]