Interview ABS
dude-logo.gifline2.gif

Bandname:
Blossom

Mitglieder (Instrumentenzuordnung):
Tobi - Vocals, Gitarre
Stefan - Drums
Matze - Bass
Sarah - Trompete
Rieke - Alt-Sax
Maxi - Tenor-Sax

Durchschnittsalter: genau 23,3peridoe Jahre

Gründungsjahr: 2003

Ort/Herkunft: L.E. (Leipzig)


Internetadresse: www.blossomusic.com

CD's (Jahr):
"For the first things have passed away" - 2004 [EP]
"Breathe" - 2005 [Single zum Album]
"How Skaratekid and Triangle Joe saved the world" - 2005 [Album]


Datum des Interviews: 5. April 2006


Die "direkten" Fragen ;-):

Miansha/DerDUDE:
Hallo! Mal ein paar Fragen direkt zu euch, wenn ich darf?:
Wie würdet ihr eure Musikrichtung als Ska-Band näher charakterisieren?

Blossom:
Knackige Breaks, Off-Beat-Gitarre und knallende Bläserattacken - SKA gemischt mit einer deftigen Portion PUNK, abgerundet durch einen Schuss ROCK. Hier finden treibende Mitsingmelodien und chillige Reggea-Rhythmen zusammen. Hier treffen zweistimmiger Gesang und geschmetterte Wortfetzen aufeinander. Blossom ist vieles - aber definitiv nicht: einseitig.


Miansha/DerDUDE:
Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen?
Blossom:
Blossom heißt Blüte, soweit klar. Die ganze Sache hängt mit unserer christlichen Attitüde zusammen - die Blüte als Höhepunkt des Lebens, der meisten Pracht, Kraft und Schönheit. Unser Glaube lässt uns unser Leben zur Blütenpracht machen. Ganz schön philosophisch, was...? ;-)


Miansha/DerDUDE:
Welchen Song sollte man sich anhören, um eure Musik am besten kennenzulernen?
Blossom:
Schwer zu sagen, da wir immer versuchen mit kleinen Unterschieden und verschiedenen musikalischen Einflüssen unsere Musik aufzuwerten. Am besten ist vielleicht BREATHE, deswegen haben wir das auch als Single genommen. Zu hören auf unserer Website.

Miansha/DerDUDE:
Welches ist euer Lieblingssong/ -CD?

Blossom:
Oh je. Das ändert sich täglich. :-)
Hörenswert auf jeden Fall: Every New Day von Five Iron Frenzy.


Miansha/DerDUDE:
Welche Ska-Band / Ska-Persönlichkeit hat euch am meisten beeinflußt?

Blossom:
Das ist bei so vielen Mitlgiedern natürlich unterschiedlich. Da wir ja SkaPunker sind gehen wir da vorwiegend in die Punk und Alternative-Richtung, also viel Zeug ohne Ska.
Konkrete Skapunkbands als Vorbilder sind: Reel Big Fish, Less than Jake und 100%ig Five Iron Frenzy.


Miansha/DerDUDE:
Welche Musikrichtung, neben dem SKA, hat euch am meisten geprägt?

Blossom:
Wie oben schon angedeutet: Punk, Alternative, Emo und alles, was dir den Arsch wegrockt. Unsere BläserInnen bringen auch gern eine Note Funk und Jazz mit ein.

Miansha/DerDUDE:
Welche Botschaft möchtet ihr mit eurer Musik vermitteln?

Blossom:
Um das vom Bandnamen zu vertiefen ist es uns wichtig, inhaltlich zu sein. Viele SkaBands schreiben Texte nur zum Spaß, was absolut okay ist. Uns liegt aber viel daran, das Publikum nach einem tollen Konzert mit dem Lesen der Lyrics zu begeistern und herauszufordern. Erwartet jetzt keine Essays oder weltphilosophische Themenansätze - dennoch wollen wir Anstoß sein und den Leuten neben dem Tanz- und Partyfaktor ein bißchen Gehirnfrühstück mitgeben.

Miansha/DerDUDE:
Hat SKA für euch auch eine politische Bedeutung? Wenn ja, welche?

Blossom:
Ska verbindet Kulturen und vor allem Subkulturen, das merken wir mit dem SkaPunk am besten. Politik ist eine heikle Sache - gerade als Musiker kann man nie politisch übergreifende Aussagen treffen - man grenzt immer aus. Mir persönlich (Tobi) als Songwriter ist es wichtig, Leute zu verbinden und nicht durch politische Aussagen gegeneinander aufzustacheln.
Trotzdem haben wir Songs, in denen wir weitgreifende politsiche Themen [Irak Krieg - "Where the panic hits"] ansprechen aber nicht festsetzen.


Die Fragen zu den Konzerten:


Miansha/DerDUDE:
Was waren eure besten und schlimmsten Konzertorte?

Blossom:
Schlimm kann ein Konzert nur sein, wenn das Publikum keinen Spaß hat. Also hatten wir keine schlimmen Konzerte ;-)
Hingegen sind die Konzerte, auf denen das Publikum Spaß hat, die besten. Also hatten wir nur beste Konzerte bis jetzt :-)


Miansha/DerDUDE:
Wie würdet ihr euer Publikum charakterisieren?

Blossom:
Immer wieder neu und phänomenal tanzwillig.

Miansha/DerDUDE:
Was spielt ihr als Zugabe (welchen Song)?

Blossom:
Every New Day [von Five Iron Frenzy]

Miansha/DerDUDE:
Gibt es ein verrücktes Erlebnis auf einer Tour, welches erzählenswert ist?
Blossom:
Als wir 2004 vom Landesjugendtreffen aus Cottbus zurückgefahren sind, haben wir an einer runtergekommenen Raststelle ne Menge Müll und Krempel entdeckt. Darunter ein Toaster mit Stromkabel mit dem wir dann 30 Minuten lang die aufkommende olympische Disziplin TOASTER-HAMMERWERFEN ausgetestet haben.
Verrückt ist auch, dass der Platz an dem man abends nach Konzerten einschläft morgens nicht unbedingt derselbe ist.

Miansha/DerDUDE:
Mit welcher Band würdet ihr am liebsten zusammen auftreten?

Blossom:
Jede Band, die uns nicht nur mag, um an unsere BläserInnen ranzukommen ;-)

Miansha/DerDUDE:
Was uns schon immer beschäftigt, ist die Frage, wie ihr mit Nazi-Skins auf Konzerten umgeht?

Blossom:
Bis jetzt hatten wir da noch keine negativen Erfahrungen. Hoffentlich könnten wir sie zum tanzen animieren.


Fragen zur Ska-Geschichte:

Miansha/DerDUDE:
Vielleicht noch ein wenig zum Thema Ska-Geschichte?: Es wird häufig von 1-3 Ska-Welle gesprochen. Inwieweit könnt ihr euch damit identifizieren?

Blossom:
Wellen sind egal, Hauptsache der Groove stimmt. Es gibt doch auch immer noch Grunge-Bands, die rocken. In unserem Song BREATHE heißt es passend: "Quit riding waves that pass you by, who else is giving you a try?".

Miansha/DerDUDE:
Was kommt nach der 3. Ska-Welle? Wie seht ihr die Zukunft des SKA?

Blossom:
Was wir erleben ist, dass Ska und Off-Beat das Publikum begeistern, in Stimmung bringen, zum tanzen animieren. Ich kann mir nicht vorstellen, das Ska mal die Nummer eins Musikrichtung wird, so wie es Rap vor kurzem war, aber genausowenig glaube ich, dass all die Leute, die auf lebensfrohe tanzbare Musik stehen, sich demnächst was anderes suchen. Es geht also rosig weiter :-)


Miansha/DerDUDE:
Wie kommt es, eurer Meinung nach, dass sich die meisten jungen Bands entweder in Richtung traditional Ska oder Ska-Punk entwickeln?

Blossom:
Das liegt glaube ich nur am persönlichen Musikgeschmack. Die deftigeren gehen eben wie wir in Richtung Punk und Rock, die anderen bleiben traditionell. Ganz so schwarz/weiß ist es ja nicht, ich kenne ne Menge deutscher junger SkaBands, die sich sehr individuell entwickeln.

Miansha/DerDUDE:
Warum hat es der Ska so schwer, sich zu etablieren? Ist Ska zum ewigen Schlummerdasein verdammt?

Blossom:
Ska hat eine solide Grundform. Die hatten Blues und Rock'n'Roll auch mal (Bluesschema). Deswegen klingen Rockabilly-Bands auch immer ähnlich. Genauso wie Ska-Bands. Ska hat es schwer mit Individualität, da man das Grundmuster - den OFF-BEAT - nicht so richtig verlassen kann. Darum stechen SkaBands nur selten heraus und die Musikindustrie sucht ja die Exoten. Ich bin ja immer noch dafür, mit Death-Ska berühmt zu werden.


Schließlich was Allgemeines:


Miansha/DerDUDE:
Letztlich noch ein paar allgemeine Fragen: Welche Band / Ska-CD würdet ihr den Surfern/Ska-People besonders ans Herz legen wollen? (Mal abgesehen von euren eigenen ;-)

Blossom:
Turn the Radio Off - Reel Big Fish;

Our newest album ever - Five Iron Frenzy;

Wen würdet ihr als den "Godfather of Ska" bezeichnen?

Laurel Aitken

Miansha/DerDUDE:
Welche SKA-Page würdet ihr den Surfern im Netz besonders empfehlen? Welche Favoriten habt ihr?

Blossom:
ICheckt unbedingt die Müncher CAPONES. www.thecapones.de
Geile Band.


Miansha/DerDUDE:
Was steht an nächsten Projekten/ Konzerten an? Wird es eine neue CD geben? Wann kommt sie raus und was wird auf uns zukommen?

Blossom:
Wir arbeiten an neuen Songs, ein neues Album wird es erst 2007 wieder geben.

Ein ganz neuer SkaPunk Mix mit sehr sehr individuellen Einflüssen. Mehr gibt es noch nicht zu sagen. Es wird in jedem Fall explosiv.

Miansha/DerDUDE:
Wir danken euch für dieses interessante, informative Interview!


zurück

Weitere Info-Themen:[Links] [Labels] [Mailorder] [Zines] [Song-Texte] [Interviews (D)] [Interviews (E)] [Fan-Pages] /table>
Übersicht:
[Ska-Einstieg] [Ska-Infos] [Ska-Bands] [Ska-Konzerte] [Ska-Medien] [zur Startseite]