dude-logo.gifline2.gif

Bandname:
Loui Vetton

Mitglieder (Instrumentenzuordnung):

Basti - Gitarre
Lukas - Alt Sax + Voc
Malte - Trompete + Voc
Heidi - Bass
Ole - Schlagzeug
Ehemals: Momme (Bass)

Durchschnittsalter: 22,6 mit einer Varianz von 3,84 bei einer Lšnge von n=5

Gründungsjahr: 2004

Ort/Herkunft: Hamburg


Internetadresse: www.louivetton.de

CDs:
2006 vs. AmphiboMan! - 5 Tracks - DIY
2007 Punk Rock Generation Vol.2 - Compilation, DK - 5 Feet Under Records
2008 Off The Hook! - 11 Tracks - Fatsound Records

Datum des Interviews: 30. Juli 2008


Die "direkten" Fragen ;-):

DerDUDE:
Hallo! Mal ein paar Fragen direkt zu euch, wenn ich darf?:
Wie würdet ihr eure Musikrichtung als Ska-Band näher charakterisieren?

Loui Vetton:
Ska-Punk(-Screamo-Funk-Jazz-Metal mit Comedy-Country-Einflüssen)

DerDUDE:
Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen?
Loui Vetton:
Uns gefiel das Konzept "Vorname-Nachname" und für "Deutsche & Cubaner" fehlte uns der Kubaner. Außerdem ist der Name einprägsam (weil ungewöhnlich) und ist humorvoll mit einem Augenzwinkern gemeint? Coolere Namen wie "Here Comes The Kraken" gab es ja schon. Leider werden wir oft falsch ausgesprochen oder gar falsch geschrieben. Woran das wohl liegen mag?

DerDUDE:
Welchen Song sollte man sich anhören, um eure Musik am besten kennenzulernen?
Loui Vetton:
Ein Song reicht da eher nicht. Aber um es auf drei zu beschränken. Wir glauben, dass die Songs "Jenna", "Shroom!" und "Hamburg Rock City" einen guten Überblick über unsere Musik schaffen.

DerDUDE:
Hat euch eine Ska-Band /Ska-Persönlichkeit am meisten beeinflußt?

Loui Vetton:
Ole: Skaos, Choke
Lukas: Less Than Jake, Mad Caddies & Reel Big Fish
Heidi: Mad Caddies
Malte: zur Abwechslung mal... Mad Caddies, yeah!
Basti: Ska-P, Mighty Mighty Bosstones, Ernest Ranglin

DerDUDE:
Welches ist euer Lieblingssong/ -CD?

Loui Vetton:
Ole: Aggressive Alpine Skiing? dieser Song aus dem Mausland-Spiel
Lukas: Less Than Jake ? All My Best Friends Are Metalheads
Heidi: Taking Back Sunday - Liar
Malte: Sum41 - Makes No Difference
Basti: J. S. Bach - Kyrie Eleison aus BWV 232 (h-moll Messe)

DerDUDE:
Welche Musikrichtung, neben dem SKA, hat euch am meisten geprägt?

Loui Vetton:
Ole: Schlager
Lukas: Jazz & Punk
Heidi: Funk
Malte: Pop-Punk
Basti: old-school Heavy Metal, Jazz, Barock und Reggae

DerDUDE:
Gibt es eine Botschaft, die ihr mit eurer Musik vermitteln wollt?

Loui Vetton:
1 Kilo Hack! 1 Kilo Schnaps! Spaß soll es machen! 100 g Wodka. Gutgut.

DerDUDE:
Hat SKA für euch auch eine politische Bedeutung?
Loui Vetton:
Nein, dazu sind unsere Texte zu wenig gehaltvoll. Eine Journalistin hat mal über uns geschrieben "machen ähnlich gute Musik wie die Mad Caddies.
Nur halt mit schlechteren Texten."


Die Fragen zu den Konzerten:

DerDUDE:
Ein paar Fragen zu euren Konzerten: Was waren eure besten und schlimmsten Konzertorte?
Loui Vetton:
Konzer-Torte? Iss die mit Schoki?
Mit zu den besten Konzertorten zählen bis jetzt auf jeden Fall Fürth (Kofferfabrik!!!), Fulda (Alte Piesel) und das Knust in Hamburg. Magdeburg war
auch sehr geil? es gibt immer gute und auch nicht so gute Konzerte, aber die nicht so guten behalten wir für uns ? im Internet mit schlechten Veranstaltungen/Locations abzurechnen ist nicht wirklich reif. Sowas macht man einfach nicht ;)

DerDUDE:
Auf SKA-Konzerten findet man ja wirklich die unterschiedlichsten Typen. Wie würdet ihr euer Publikum charakterisieren?
Loui Vetton:
Durch. Und schön.

DerDUDE:
Was spielt ihr als Zugabe (welchen Song)?
Loui Vetton:
Das ist unterschiedlich und ausschließlich immer spontan. Meistens aber noch mindestens 3. Oder ein ganzes Cannibal-Corpse-Album.

DerDUDE:
Gibt es ein verrücktes Erlebnis auf einer Tour, welches erzählenswert ist?
Loui Vetton:
Ole: Wir sind Spießer, uns passiert nichts Witziges.
Heidi: Jepp.
Basti: Mehr Liebe! Mehr Wasser! In Fürth hab ich mal Heidis Feuerzeug in nen Gully geworfen.
Malte: Auf dem Rückweg von Österreich wurden wir mal von der Polizei rausgezogen. Weiß der Geier, ob die Drogen oder was auch immer vermutet haben. Jedenfalls haben beide Herren recht grimmig geguckt und wollten das auf jeden Fall durchziehen; nur als der ältere von beiden zum Streifenwagen gegangen ist, um unsere Ausweise zu überprüfen, konnten wir den jüngeren in ein Gespräch verwickeln? raus kam dabei, dass er Metal hört, öfter auf Festivals geht, unsere CD mitgenommen hat und sich einen Button von uns an seine Uniform stecken wollte. Seinen Kollegen (sichtlich niedergeschlagen, dass sie bei uns nichts gefunden haben), konnte er davon nicht überzeugen. Das ganze haben wir übrigens auf Video. Großes Kino.
Lukas: Hä?!

DerDUDE:
Mit welcher Band würdet ihr am liebsten zusammen auftreten?
Loui Vetton:
Lukas: The Aquabats. Und Less Than Jake. Danach können wir uns auch von mir aus auflösen, dann haben wir alles erreicht, was ich erreichen will in meinem Leben. Hahahaha.
Ole: La Vela Puerca
Malte: DJ Bobo, Rammstein & Scooter
Basti: Iron Maiden, Münchener Bach-Orchester
Heidi: Reel Big Fish! Vengaboys wären auch nicht schlecht.

DerDUDE:
Was mich schon immer beschäftigt, ist die Frage, wie ihr mit Nazi-Skins auf Konzerten umgeht?
Loui Vetton:
Sowas gibt's bei uns zum Glück nicht.


Fragen zur Ska-Geschichte:

DerDUDE:
Vielleicht noch ein wenig zum Thema Ska-Geschichte?: Es wird häufig von 1-3 Ska-Welle gesprochen. Inwieweit könnt ihr euch damit identifizieren?
Was kommt nach der 3. Ska-Welle? Wie seht ihr die Zukunft des SKA?
Loui Vetton:
IWir sind auf Welle 3 voll mit dabei. Oh Gott und das reimt sich auch noch

DerDUDE:
Wie kommt es, eurer Meinung nach, dass sich die meisten jungen Bands entweder in Richtung traditional Ska oder Ska-Punk entwickeln?

Loui Vetton:
Momentan machen doch alle Emo, Metal und Indie, oder? Hauptsache die musikalische Bandbreite bleibt erhalten.


DerDUDE:
Warum hat es der Ska so schwer, sich zu etablieren? Ist Ska zum ewigen Schlummerdasein verdammt?

Loui Vetton:
nö.


Schließlich was Allgemeines:

DerDUDE:
Letztlich noch ein paar allgemeine Fragen: Welche Band / Ska-CD würdet ihr den Surfern/Ska-People besonders ans Herz legen wollen? (Mal abgesehen von euren eigenen ;-)

Loui Vetton:
Ole: Ska-P. Incontrolable
Lukas: Hepcat ? Right On Time.... achja und Ohrbooten.
Heidi: Mighty Mighty Bosstones
Lukas: Oh ja, und von denen auf jeden Fall Mr. Moran
Basti: Ska-P iiQue corra la voz!!
Malte: Piazumanju, geile Band aus Hamburg, checkt die aus!

DerDUDE:
Wen würdet ihr als den "Godfather of Ska" bezeichnen?

Loui Vetton:
Das Tokyo Ska Paradise Orchestra in einem großen Roboter, der die Welt umarmt. Die sind so unglaublich?

DerDUDE:
Welche SKA-Page würdet ihr den Surfern im Netz besonders empfehlen? Welche Favoriten habt ihr?

Loui Vetton:
www.vivaconagua.org - zwar keine SkaPage, aber ne sehr gute Sache!!!
www.derdude-goes-ska.de

DerDUDE:
Was steht an nächsten Projekten/ Konzerten an? Wird es eine neue CD geben?
Wann kommt sie raus und was wird auf uns zukommen?

Loui Vetton:
Wir werden versuchen in diesem Winter noch eine kleine Tour mit einer befreundeten dänischen Band zu spielen und dann bald unser zweites Album aufzunehmen. Vielleicht wird?s aber auch erst eine Split mit einer befreundeten HipHop-Band, was auch ein spannendes Projekt werden wird ? mal schauen, was auf uns zukommen wird.

DerDUDE:
Sagt doch, was ihr wollt ;-)?

Loui Vetton:
Musikalische Früherziehung und Flötenunterricht sind nicht wirklich Rock'n'Roll!

DerDUDE:
Ich danke euch für dieses ausführliche und informative Interview!


zurück

Weitere Info-Themen:
[Links] [Labels] [Mailorder] [Zines] [Song-Texte] [Interviews (D)] [Interviews (E)]
[Fan-Pages]

Übersicht:
[Ska-Einstieg] [Ska-Infos] [Ska-Bands] [Ska-Konzerte] [Ska-Medien] [zur Startseite]