Webmaster Dynamic Interview
www.DerDUDE-Goes-SKA.deline2.gif

www.allska.de

Grunddaten:

Webportalname:

AllSka.de - Ska-Musik online

Webadresse:

www.allska.de

Betreiber:

Horst Schweter alias Dr.M. alias Dr. Maluma alias Órst Elastic alias...

Alter (freiwillig):

Nö, dann denken ja alle ich sei ein alter Sack *zwinker*

Gastautoren (wenn vorhanden):

Bis jetzt rund 10 Gastautoren, aber einige davon sollte man schon auf Grund der Regelmäßigkeit und Menge ihrer Beiträge als feste Autoren bezeichnen.

Branche (Fanzine, Mailorder usw.):

Ska-Fanzine und Forum

Herkunft:

Deutschland

Gründungsdatum:

1999

Musikstile:

Ska, Ska und Ska

Regionale Eingrenzung (wenn gegeben):

Erde (bis jetzt leider nur deutschsprachige Länder)

Rubriken:

Alle Ska relevanten Rubriken sind vorhanden. Ansonsten: einfach mal auf http://www.allska.de gehen und nachsehen..

Updateturnus:

Ständig aktualisiert.

Monat des Interviews:

Juli 2005

Newsletter bestellen (Turnus):

Der Newsletter kann immer bestellt werden, verschickt wird er allerdings unregelmäßig zu gegebenen Anlässen.



Inhalt I /  Entstehungsgeschichte:

Rückfrage Miansha/DerDUDE: Du nennst dich auch Maluma. Der Name stammt aus einem psychologischen Wort-Assoziationsexperiment. Es wird gefragt, welche Figur am besten zu welchem Wort passt. Das überwiegende Ergebnis ist links zu sehen.

Warum hast du dich nicht Takete genannt? Warum Maluma?

Das Leben ist manchmal hart und eckig genug, deshalb bevorzuge ich - besonders als männliches Wesen - eher die runden Formen.

Wie seid ihr auf den Namen der Webseite gekommen?

Ich befand mich gerade auf einer Expedition im Amazonasgebiet, da ich von der Statue eines goldenen Dackels gehört hatte, da kam mir die Idee...

Wie sieht das Zielklientel aus?

Mönsch, Ska-Liebhaber/innen natürlich!

Wie sieht die Entstehungsgeschichte aus? Aus welcher Motivation heraus ist die Webseite online gestellt worden?

Eigentlich war es erstmal das Interesse eine Internetseite zu basteln. Das Thema Ska lag mir am Herzen, und der Rest entwickelte sich von selbst. Die Motivation war dann gegeben durch die positive Reaktion vieler Besucher.

Was hat sich im Laufe der Zeit geändert?

Der Umfang (ja ich habe auch mit dem Rauchen aufgehört ;o), die Anzahl der Redakteure und die Intertaktivität durch das AllSka-Forum.

Welches sind die Top-Rubriken?

Ich denke, die Vielzahl an Tonträgerbesprechungen ist schon ziemlich einzigartig und natürlich der ständig aktualisierte Ska-Konzertkalender, der alleine von fünf freiwillgen Helfern gepflegt wird.

Rückfrage Miansha/DerDUDE: Auch hier die wiederkehrende Frage: Überall versuchen die Webmaster Konzertkalender aufzustellen. Teilweise mit selbsteintragenden Skripten. Rudi von www.ska-times.de macht sich eine Menge Arbeit, die Daten aktuell zu halten. Bei dir sind 5 Leute damit beschäftigt. Wird da, zum Einen, nicht viel Potenzial unnötig gebunden (?), bzw., zum Anderen, wissen die Bands und User langsam nicht mehr, wo sie sich umfassend informieren können. Wäre EIN Skalender nicht sinnvoller, dem alle zuarbeiten?

Im Grunde wäre natürlich EIN Ska-Konzertkalender praktischer.

Ich glaube allerdings nicht, dass mit 5 Leuten viel Potenzial unnötig gebunden wird, wenn die Sache funktioniert. Im Gegenteil: ich denke, ein Einzelkämpfer würde eventuell eher aufgeben. " ... (?), bzw., zum Anderen, wissen die Bands und User langsam nicht mehr, wo sie sich umfassend informieren können." Mir ist es nicht bekannt, dass es im deutschsprachigen Internet sehr viele gut funktionierende, umfassende Konzertkalender für Ska-Musik gibt.
Übrigens wurde der jetzige Ska-Konzertkalender auf AllSka.de gemeinsam im AllSka-Forum geboren und ist somit ein Gemeinschaftsprodukt der beteiligten Forenmitglieder. Programmiert wurde er dann von Tille - www.skeagle.de. Auf seiner Seite läuft der Kalender ebenfalls und er wird auch auf seinem Webspace gehostet. Es ist also nicht wirklich der ‚Skalender' von AllSka. Danke Tille, falls Du dieses liest (o;

Was unterscheidet das Webportal von allen anderen?

Inhalt und Aussehen.

Rückfrage Miansha/DerDUDE: Vom Aussehen her, schon klar. Auch du verfolgst das Prinzip, einfache Grafik und Menüführung mit schnellem Zugriff auf die Infos. Was meinst du genau mit dem Inhalt? CD-Kritiken, Bandlisten (Links), Gästebuch oder Ska-History sind ja jetzt nicht die aufregenden, neuen Rubriken. Die gibt es ja auch auf anderen Seiten. Wo ist das Einzigartige an der Seite?

Ich hatte nie vor das Rad neu zu erfinden. Die Rubriken müssen ja auch nicht "neu und aufregend" sein, sondern informieren und wenn möglich auch unterhalten. Eine Tonträgerbesprechung, ein Interview oder ein Konzertbericht auf AllSka.de wird inhaltlich immer anders sein, als dergleichen auf anderen Ska-Seiten, da diese halt eben auch von anderen Redakteuren geschrieben werden. Ein Perry Slalom hat z.B. nun mal einen anderen Witz als der Redakteur einer anderen Seite. Und wie schon erwähnt, unterscheidet sich Allska.de mittlerweile auch duch die Menge der Tonträgerbesprechungen von anderen Skaseiten. Dieses liegt wohl an der hohen Akzeptanz bei den Redakteuren und dem Publikum, die AllSka anscheinend gerne besuchen und mit ihrem Lob zum Glück nicht immer sparsam umgehen.

Woher bezieht ihr eure Informationen?

Dieses unterliegt einer sehr hohen Geheimhaltungsstufe!

Wie teilt ihr euch die Aufgaben?

Jeder macht das, was er gerne macht und am besten kann.


Persönliches:
Welches ist eure Lieblingsrubrik?

Das AllSka-Forum, weil es dort am lebendigsten zugeht.

Rückfrage Miansha/DerDUDE: Du bist als einer der Ersten Mitte 2003 angesprochen worden, gemeinsam das heutige SKA-TALK Forum aufzumachen, gemeinsam zu verlinken und zu betreiben. Warum hast du es damals abgelehnt? Worin unterscheidet sich das Forum von SKA-TALK?

Ich glaube es war 2001 und nicht 2003 (Da hast du recht, d. Red.), aber das ist ja egal. Ich denke, ich war damals mehr daran interessiert meine Kunst-Seite Maluma aufzubauen, und weniger daran mich in einem Forum über Ska-Musik auszutauschen. Verlinkt hatte ich das SKA-TALK Forum aber, soweit ich mich erinnere, von Anfang an.

Das AllSka-Forum definiert sich natürlich hauptsächlich durch die Beiträge der User, die abgesehen von der Schnittmenge, auch andere Personen als die auf Ska-Talk sind. Und natürlich gibt's im AllSka-Forum Wurst, Dackel und keine Schlägereien. Welches Ska-Forum hat das schon?!

An was arbeitet ihr gerade?

Ich habe etwas von einem Interview mit Madness gehört, und Uli Körner vom Moskito-Sondsystem hat mir gestern erlaubt sein Interview mit den Deltones aus dem Jahre 1989 zu veröffentlichen.

Was ist euer Lieblingsmusikstil?

Bayerische Volksmusik

Rückfrage Miansha/DerDUDE: Ach, dann warst du das wirklich letztens im TV im Musikantenstadl !!? Nein, im Ernst, SKA ist einer der facettenreichsten Musikstile, die ich kenne. Die Stile reichen von SKA-Punk über Latin-Ska bis hin zu Original SKA. Du wirst da sicherlich deine Prioritäten haben ...

Na klar, habe ich persönlich meine Prioritäten, ich mag z.B. lieber traditionellen Ska.
Aber ich sehe AllSka.de eher als Plattform der Redakteure und nicht als Werkzeug, um ausschließlich meine persönliche Meinung kund zu tun. Wenn ein Redakteur über Ska-Punk schreiben möchte, finde ich das gut. Es erweitert ja u.U. nicht nur meinen Horizont.

Was verbindet euch im Offline-Leben mit eurer Musikszene?

Die Menschen aus der Ska-Szene, die man mag, Konzertbesuche und wenn ich länger nachdenke, fällt mir bestimmt noch mehr ein.

Rückfrage Miansha/DerDUDE: Und was fällt dir denn bei längerem Nachdenken noch ein? Legst du auch mal als DJ auf?

Das ich so langsam hungrig werde... Nein, ich bin kein DJ.

Viele Webmaster geben relativ schnell auf, wenn sie merken und sehen, wie viel Arbeit so eine Seite machen kann. Was ist euer Erfolgsrezept?

Niemals aufgeben: iss eine Wurst, streichel den Dackel und alles wird gut!

Rückfrage Miansha/DerDUDE: Womit wir bei der Dackelfrage wären. Was steckt dahinter? Dackel-Horst habe ich irgendwo mal gelesen. Hast du einen Dackel oder ist dir die Figur des "Hausmeister Krause" (TV-Serie) so sehr ans Herz gewachsen?

Ich finde, da gibt es nix zu erklären. Der Dackel ist nunmal das verkannte deutsche Wappentier und die Krone der Schöpfung.

Habt ihr schon einmal überlegt, alles hinzuschmeißen?

Nö, wieso?

Wo liegen die Grenzen der Seite? Was würdet ihr nicht online setzen?

Wirkliche Grenzen sehe ich nur zeitlich gegeben. Rechtes Gedankengut hat nichts auf einer Skaseite zu suchen.

Rückfrage Miansha/DerDUDE: Damit landen wir bei dem Thema Politik. Deine Seite steht gutbesucht in der Öffentlichkeit. Übernimmt man damit nicht auch Verantwortung dafür, was wie online geht? Aufklärerische Beiträge zu Red-Skins fallen mir da gerade ein. Die zweite Frage wäre, ist SKA eine rein unpolitische Veranstaltung, wie es oft skahörende Skinheads propagieren?

Natürlich übenimmt man als Webmaster die Verantwortung für die Beiträge auf seiner Seite. Ich halte Ska auch nicht für unpolitisch, da sich die Musik und Texte vieler Ska-Bands ausdrücklich gegen rechtes Gedankengut aussprechen. Da ist AllSka.de auf jeden Fall ausbaufähig. Und man kann Ska nunmal auch sehr gut hören ohne an Politik zu denken. Es gibt nicht DEN Ska-Hörer.


Inhalt II / Allgemeines und Ausblick:
Was sagt ihr zu den gesetzlichen Regelungen (Urheberrecht) in Bezug auf Veröffentlichungen von Songtexten oder Songs auf Webseiten?

Ich finde es gut, dass es das Urheberrecht gibt und wichtig, dass die Künstler gewürdigt, erwähnt und die Leistungen geschützt werden. Das Anwälte horrende Abmahnungsgebühren für veröffentlichte Songtexte auf nicht kommerziellen Seiten verlangen, nur weil sich Musikverlage ein Nutzungsrecht erkauft haben, dass finde ich nicht verhältnismäßig und mies. Wie hat Lukos aus dem AllsSka-Forum so schön geschrieben:

Rückfrage Miansha/DerDUDE: Ja, was hat denn der Lukos geschrieben?

Yep, das hatte ich vergessen: Anarchie herrscht! Sie nennt sich nur freie Marktwirtschaft.

Wohin entwickelt sich euer behandelter Musikstil?

Wir behandeln nicht nur eine Richtung der Ska-Musik, von daher ist keine klare Richtung in der Entwicklung auszumachen.

Rückfrage Miansha/DerDUDE: Kaum einer widerspricht bei der These, dass sich die meisten neuen SKA-Bands in Richtung SKA-Punk oder Original SKA entwickeln. Gleichzeitig finden wir Stilmischungen bis an die Grenzen, was zu zungenbrecherischen Stilbeschreibungen wie ska-reggae-funk-punk-jazz und Ähnlichem führen. Manch einer sieht schon eine 4. Ska-Welle kommen. Wie siehst du das ?

Ich kann keine 4te Ska-Welle ausmachen. Alles war schon da und wird manchmal neu gemischt. Die letzten neuen Dinge waren wohl Versuche Ska mit Techno und Ambient zu mischen.

Musikwebmaster stecken in einem permanenten Dilemma, Musik subjektiv in Worte zu fassen. Die ein oder andere natürliche, deskriptive Schublade bleibt da kaum aus. Wie geht ihr damit um?
Tolerant und selbstkritisch mit anderen und sich selbst bis zu einem gewissen Punkt. Ansonsten ist eine subjektive Meinung keine mathematische Formel und sollte als solche gesehen werden.

Rückfrage Miansha/DerDUDE: Bis zu welchem Punkt denn? Wann ist er erreicht?

Wie im normalen Leben, wenn's zu sehr unter die Gürtellinie geht, hört der Spaß irgendwann auf. An manchen Tagen sind die Nerven dann auch mal nicht so stark wie an anderen.

Wie sieht die Musik-Online-Welt in 10-15 Jahren aus? Wohin geht der Trend?
Tja, vielleicht kann mir jemand die Lottozahlen der nächsten Woche ?! Jedenfalls hätte ich vor 10 Jahren auch nicht gedacht, dass ich heute eine Internetseite zum Thema Ska-Musik betreibe.

Rückfrage Miansha/DerDUDE: Geht der User auf deine Startseite, findet er einen auffälligen Link zum Mailorder Moskito sowie Amazon.de. Eine Google-Anzeige ist rechts zu finden. In welchem Verhältnis stehst du zu den Firmen? Wird es in Zukunft mehr und mehr Werbung auf den Webseiten allgemein geben? Droht der Verlust der Unabhängigkeit und Objektivität?

Die Leute von Moskito kenne ich als Münsteraner, und ich finde den Laden schwer in Ordnung.
Mit den Links zu Amazon.de und Google versuche ich lediglich, wie es auch Outknocked.de macht, ein paar Euros zu verdienen, um die Kosten für's Webhosting zu decken. Das klappt einigermaßen. Ich betreibe die Seite nicht aus kommerziellen Gründen, sondern aus Liebe zur Musik, da es mir Spaß macht mich mit dem Medium Internet zu beschäftigen und da ich von den Besuchern genügend Anerkennung bekomme, droht kein Verlust meiner subjektiven Objektivität. Warum sollte ich auch plötzlich Techno toll finden?! Ansonsten finde ich, dass es zuviel Werbung auf Internetseiten gibt. Ob's mehr wird? Abwarten und Kamillentee trinken!

Was würdet ihr einem neuen Musik-Webmaster empfehlen, wie er an die Sache herangehen sollte? Worauf muss er/sie achten?

Es sollte ihm Freude bereiten, sonst lohnt es sich nicht anzufangen.

Wo surft ihr sonst noch rum? Innerhalb und außerhalb eurer Musikszene?

Alle mir bekannten Skaseiten besuche ich unregelmäßig, so z.B. Ska-Talk, Ska-Pics, Der Dude Goes Ska, 2-Tone aus München, Rudi's-Ska-Page, berlin-ska.de, "Have The Time" von Neza aus Hamburg, Riddim, Voice Of A Culture, Rude Dortmund, Irie Ites.de, Select Yordan, Moskito und ich hoffe, dass ich jetzt keine wichtige Seite vergessen habe. Gibt es eigentlich noch andere Internetseiten?!

Gibt es so was wie eine Konkurrenz unter den Musik-Webmastern?

Ich denke nicht wirklich, da jede Seite inhaltlich so anders ist, wie die Menschen die sie gestalten. Aber man kann natürlich z.B. im Zeitschriftenbereich den Spiegel mit dem Fokus und dem Stern vergleichen. Allerdings ist es für mich ein Hobby oder eine Leidenschaft und kein Wettkampf.

Was steht Neues auf der Webseite an? Was sind die mittel- und langfristigen Ziele?

Das wird sich zeigen, der Weg ist das Ziel.

Sagt doch, was ihr wollt! Kommentare und Anmerkungen von euch.

Wir wollen mehr Liebe, mehr Ska und natürlich Rauhaardackel!


Wir danken dir/euch für das informative Interview!
[Rückantworten/Fragen] [Andere Interviews] Eure Nachfragen an den behandelten Webmaster?


Übersicht:
[Ska-Einstieg] [Ska-Infos] [Ska-Bands] [Ska-Konzerte] [Ska-Medien] [zur Startseite]