Interview ABS
dude-logo.gifline2.gif

Bandname:
Wood In Di Fire

Mitglieder (Instrumentenzuordnung):
Florian Stauch (Posaune), Daniel Sauerborn (Altsax),
Nick Behr (Tenorsax), Benjmain Wendt (Gitarre),
Christoph Becker (Gitarre), MArtin Bartels (Bass),
Lukas LEonhardt (Drums), Erik Wisniewski (Perc).
Gäste: Susan Pawlak, Lonfigah, Anne Kristin Beelitz (alle Gesang)

Durchschnittsalter: Mitte 20

Gründungsjahr: 2000

Ort/Herkunft: Berlin


Internetadresse: www.woodindifire.de

CD's (Jahr):
- Harvest In The East (Demo) 2001
- Jahwar, Nothing 4 Nothing/Jahwar Remix (Rod Gonzales) (7inch) 2003
- Que Pasa? (CD) 2003
- Off The Hook (CD) VÖ 11.06.2005 (moanin’/rough trade, iTunes)


Datum des Interviews: Juni 2005


Die "direkten" Fragen ;-):

Miansha/DerDUDE:
Hallo! Mal ein paar Fragen direkt zu euch, wenn ich darf?:
Wie würdet ihr eure Musikrichtung als Ska-Band näher charakterisieren?

Wood In Di Fire:
wir machen wohl eher raggae als ska. auch wenn wir ein zwei flottere nummer im program haben, liegt unser schwerpunkt doch auf dem reggae-groove. das ganze mischt sich mit unerschiedlichen einflüssen (z.b. latino-geschichten). vom ansatz her ist der jam-gedanke für uns leitend.das heißt, wir legen zwar einige sachen fest, wie die grove-basis und gewisse stops, themen und schlüsse. was aber zwischendurch passiert, bleibt relativ offen für improvisation.


Miansha/DerDUDE:
Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen?
Wood In Di Fire:
unser erstes konzert spielten wir noch als "green room". aber das war noch icht so richtig befriedigend. dann kam uns dieser jackie opal-song in den sinn. und (put) wood in di fire passte irgendwie ganz gut, im Sinne von eine sache anheizen. und auch die unanständige bedeutung, die mr. opal da im sinn hatte,gefiel uns auch gar nicht schlecht. es wird ja immer wieder auf die verbindung von musik und sex hingewiesen. das hat vermutlich damit zu tun, dass beides, wenns gut ist mit viel bauch zu tun hat. also kopf aus und feel...


Miansha/DerDUDE:
Welchen Song sollte man sich anhören, um eure Musik am besten kennenzulernen?
Wood In Di Fire:
wie hatten gerade das problem, einen song von unserer platte runterschmeißen zu müssen, weil das alles nicht auf die cd passte. das war echt ne harte entscheidung. irgendwie hat man zu jedem stück ne innige beziehung und mag die eigenheiten der sehr unterschiedlichen stücke. wir machen halt von ska über sehr langsamen reggae, instrumental, afrikanische 6/8tel sachen bishin zu ragga-lastigen gesangsstücken sehr verschiedene sachen. also, ich denke, da wird jeder seine eigenen Vorlieben rausfinden müssen.


Miansha/DerDUDE:
Welches ist euer Lieblingssong/ -CD?

Wood In Di Fire:
das wechselt doch wöchentlich. also, wenn du ska meinst, ist sicher "twoface" von den slackers ziemlich klasse.


Miansha/DerDUDE:
Welche Ska-Band / Ska-Persönlichkeit hat euch am meisten beeinflußt?

Wood In Di Fire:
Naja sicherlich die skatalites, das muss man sicher nicht erklären. und dann gits noch die slackers, die wir alle sehr mögen, weil die so schöne songs schreiben, der sänger ne eigenwillige stimme hat und die im gegensatz zu den meisten ska-bands auch sich einen detail-kopf um ihren sound machen.


Miansha/DerDUDE:
Welche Musikrichtung, neben dem SKA, hat euch am meisten geprägt?

Wood In Di Fire:
ich bin mit jimi hendrix und ten years after infiziert worden. viele in der band mögen dieses hardbop und cool zeugs. oder äthiopischen jazz. bob marley, auch wenn er sicher ständig rauf und runter gedudelt wird, ist bisher ungeschlagen. einige von uns interessieren sich für moderne jamaicanische musik, capelton, sizla, beenieman, etc. ich glaub das ist sehr unterschiedlich und teilweise überhaupt nicht übernander zu kriegen. also wenn unser basser im bandbus irgendwelche freakigen freejazz gitarren synthesizer platten hört, dann versuch ich immer ernsthaft da offen zu sein und mir das mal wenigsten reinzuziehn. aber das muss nicht immer von erfolg gekrönt sein. ich mag z.b. auch die jungle-sachen aus den frühen 90ern und wenn ich tanzen will find ich neben reggae auch house ganz kool. das kommt immer auf die stimmung und den dj drauf an.

Miansha/DerDUDE:
Welche Botschaft möchtet ihr mit eurer Musik vermitteln?

Wood In Di Fire:
das man zu musik auch tanzen kann. ne im ernst, hier in europa lauft immer sehr viel über zuhören. das ist o.k. und wir machen sicher auch musik zum hinhören. ich denke, da gibts viel zu entdecken, aber es ist halt bewußt auch tanzen. das merkt man bei jedem konzert. der bauch ist immer sehr wichtig.

Miansha/DerDUDE:
Hat SKA für euch auch eine politische Bedeutung? Wenn ja, welche?

Wood In Di Fire:
nein. ich glaube nicht daran, dass irgndein musikstil per se ein politisches statement ist. das wäre auch zu billig. die frage ist doch, was du draus machst. das musst du schon in deine eigenen hände nehmen. also longfingah unser sänger, der schriebt z.b. texte über die kalten leute und den ständigen konkurenzkampf in unserer gesellschaft. Das würde ich schon poltisch nennen. der will auf jeden fall was mitteilen und damit auch einfluss nehmen.


Die Fragen zu den Konzerten:


Miansha/DerDUDE:
Was waren eure besten und schlimmsten Konzertorte?

Wood In Di Fire:
sehr cool war auf jeden fall unser konzert in paris im fleche d'or. das gibts leider nicht mehr. aber die atmosphäre war großartig und wir glaube ich auch ganz gut gespielt. das überlste war ebenfalls in frankreich. in nem touri-casino. das war schon ganzschön babylon. begleitmusik für den einarmigen banditen.

Miansha/DerDUDE:
Wie würdet ihr euer Publikum charakterisieren?

Wood In Di Fire:
ziemlich jung, gemischt, keine ahnung. die freunde meiner mutter stehen auch ziemlich auf unsere mugge.

Miansha/DerDUDE:
Was spielt ihr als Zugabe (welchen Song)?

Wood In Di Fire:
weiß ich jetzt nicht.

Miansha/DerDUDE:
Gibt es ein verrücktes Erlebnis auf einer Tour, welches erzählenswert ist?
Wood In Di Fire:
in der nähe von congnac habem wir ma in sonem komischen laden gespielt. das war so in der hand von ner großfamilie, ich sach nur cosa nostra. außerdem hatte der typ am einlass, ich glaub das war der onkel, nen elektroschoker unterm tisch und überhaupt, warn da son paar inzestdegeneriert gesichter, die cousins und cousinen, und die haben die ganze zeit so komisch grimmig geguckt, da wusste man nich, was als nächstes kommt. waren wir froh, als wir nächsten morgen wieder heil raus waren.

Miansha/DerDUDE:
Mit welcher Band würdet ihr am liebsten zusammen auftreten?

Wood In Di Fire:
Big Mo's Mushrooms

Miansha/DerDUDE:
Was uns schon immer beschäftigt, ist die Frage, wie ihr mit Nazi-Skins auf Konzerten umgeht?

Wood In Di Fire:
hamwa nich.


Fragen zur Ska-Geschichte:

Miansha/DerDUDE:
Vielleicht noch ein wenig zum Thema Ska-Geschichte?: Es wird häufig von 1-3 Ska-Welle gesprochen. Inwieweit könnt ihr euch damit identifizieren? Was kommt nach der 3. Ska-Welle? Wie seht ihr die Zukunft des SKA?

Wood In Di Fire:
ich glaub ja, das kommt nochmal. aber dann wird niemand wissen, dass das ska heißt.

Miansha/DerDUDE:
Wie kommt es, eurer Meinung nach, dass sich die meisten jungen Bands entweder in Richtung traditional Ska oder Ska-Punk entwickeln?

Wood In Di Fire:
weiß ich nicht. ist das überhaupt so?

Miansha/DerDUDE:
Warum hat es der Ska so schwer, sich zu etablieren? Ist Ska zum ewigen Schlummerdasein verdammt?

Wood In Di Fire:
wie gesagt, ich glaub das kommt nochmal.


Schließlich was Allgemeines:


Miansha/DerDUDE:
Letztlich noch ein paar allgemeine Fragen: Welche Band / Ska-CD würdet ihr den Surfern/Ska-People besonders ans Herz legen wollen? (Mal abgesehen von euren eigenen ;-)

Wood In Di Fire:
malarians, hepcat, skatalites, slackers

Miansha/DerDUDE:
Wen würdet ihr als den "Godfather of Ska" bezeichnen?

Wood In Di Fire:
don drummond?

Miansha/DerDUDE:
Welche SKA-Page würdet ihr den Surfern im Netz besonders empfehlen? Welche Favoriten habt ihr?

Wood In Di Fire:
ich glaub, die jungs von voice of a culture sind ziemlich engagiert. aber ich bin nicht so oft im netz.


Miansha/DerDUDE:
Was steht an nächsten Projekten/ Konzerten an? Wird es eine neue CD geben? Wann kommt sie raus und was wird auf uns zukommen?

Wood In Di Fire:
wir haben gerade ja erst unsere neueste scheibe "Off The Hook" fertiggestellt. wir werden wenns gut geht im herbst ein paar deutschland weite konzerte geben.

Miansha/DerDUDE:
Wir danken euch für dieses interessante, informative Interview!


zurück

Weitere Info-Themen:[Links] [Labels] [Mailorder] [Zines] [Song-Texte] [Interviews (D)] [Interviews (E)] [Fan-Pages] /table>
Übersicht:
[Ska-Einstieg] [Ska-Infos] [Ska-Bands] [Ska-Konzerte] [Ska-Medien] [zur Startseite]