dude-logo.gifline2.gif

Bandname:
Phonkonfused

 

 

 


 

 

 

Mitglieder (Instrumentenzuordnung):
Gesang: Desiree Eistetter
Saxophon: Desiree Mayer
Gitarre: Alexander Gotter
Bass: Peter Schmidt
Keyboard/Akkordeon: Andreas Fetzer
Schlagzeug/Gesang: Markus Winkle
Trompete: Michael Haug
Posaune: Kay Hengstler


Gründungsjahr: 2007

Ort/Herkunft: Reutlingen


Internetadresse:
www.phonkonfused.de

Datum des Interviews: Februar 2009


Die "direkten" Fragen ;-):

DerDUDE:
Hallo! Mal ein paar Fragen direkt zu euch, wenn ich darf?:
Wie würdet ihr eure Musikrichtung als Ska-Band näher charakterisieren?

Phonkonfused:
Funkigen Ska-Pop mit Arschwackel-Garantie und Beinschwung-Gefahr.

DerDUDE:
Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen?
Phonkonfused:
Durch lange und sehr konfuse Diskusionen. Zack war der erste Teil des Bandnamens geboren.

DerDUDE:
Welchen Song sollte man sich anhören, um eure Musik am besten kennenzulernen?
Phonkonfused:
Moskau / Helium

DerDUDE:
Hat euch eine Ska-Band /Ska-Persönlichkeit am meisten beeinflußt?

Phonkonfused:
Laurel Aitken und Desmond Decker, Madness, The Busters

DerDUDE:
Welches ist euer Lieblingssong/ -CD?

Phonkonfused:
Court Jesters Crew "Too high for low", SKAndalous All-Stars "Age of Insects", Mad Caddies "Keep It Going"

DerDUDE:
Welche Musikrichtung, neben dem SKA, hat euch am meisten geprägt?

Phonkonfused:
Funk, welcher durchaus in unserer Musik Einfluß hat.

DerDUDE:
Gibt es eine Botschaft, die ihr mit eurer Musik vermitteln wollt?

Phonkonfused:
Habt eine gute Zeit und vergesst den Alltag.

DerDUDE:
Hat SKA für euch auch eine politische Bedeutung? Wenn ja, welche?

Phonkonfused:
Tendenziell ja, aber diese zwängen wir unserer Musik nicht auf.


Die Fragen zu den Konzerten:

DerDUDE:
Ein paar Fragen zu euren Konzerten: Was waren eure besten und schlimmsten Konzertorte?
Phonkonfused:
Am geilsten sind kleine Locations, in denen man körpernah Party mit dem Publikum machen kann.

DerDUDE:
Auf SKA-Konzerten findet man ja wirklich die unterschiedlichsten Typen. Wie würdet ihr euer Publikum charakterisieren?
Phonkonfused:
Treu bis zum letzten und daher der wohl wichtigste Teil des phonkonfusen Kosmos.

DerDUDE:
Was spielt ihr als Zugabe (welchen Song)?
Phonkonfused:
Je nach Playlist.

DerDUDE:
Gibt es ein verrücktes Erlebnis auf einer Tour, welches erzählenswert ist?
Phonkonfused:
Laufende Kettensägen / alte Männer mit rosa Luftballons / St.-Pauli-Sprechchöre

DerDUDE:
Mit welcher Band würdet ihr am liebsten zusammen auftreten?
Phonkonfused:
The Busters, Madness

DerDUDE:
Was mich schon immer beschäftigt, ist die Frage, wie ihr mit Nazi-Skins auf Konzerten umgeht?
Phonkonfused:
Kam bislang nicht vor. Und das ist auch gut so!


Fragen zur Ska-Geschichte:

DerDUDE:
Vielleicht noch ein wenig zum Thema Ska-Geschichte?: Es wird häufig von 1-3 Ska-Welle gesprochen. Inwieweit könnt ihr euch damit identifizieren?

Was kommt nach der 3. Ska-Welle? Wie seht ihr die Zukunft des SKA?

Phonkonfused:
Klar kann man Ska in Wellen unterteilen, aber das geht doch schon wieder viel zu weit. Wichtig ist doch eins: der Spass an der Musik und da ist es egal, ob nun 1., 2. oder 3. Welle. Hauptsache Off-beat und Party.

DerDUDE:
Wie kommt es, eurer Meinung nach, dass sich die meisten jungen Bands entweder in Richtung traditional Ska oder Ska-Punk entwickeln?

Phonkonfused:
Diesen Trend ist mir bisher noch nicht besonders aufgefallen.

DerDUDE:
Warum hat es der Ska so schwer, sich zu etablieren? Ist Ska zum ewigen Schlummerdasein verdammt?

Phonkonfused:
Nein, aber es wird definitiv zu wenig in diese Richtung, besonders durch die Industrie, gepusht. Ska hat unheimliches Partypotential und kann unmengen Menschen anziehen. Siehe Farin Urlaub und seine Ska-Stücke.

Michi (Trompete) sagt dazu: Ich bin da ganz der Meinung von Markus. Denn jede Person, die ich bisher mit SKA konfrontiert habe, war begeistert von dem „gute Laune- Gefühl“ das die Musik schon von Haus aus mitbringt.
Es geht einfach darum, den Zugang größer für die breite Masse zu machen. Wie das geht??? Schmeißt mal ein paar Songwriter aus den wichtigen Tontstudios raus und lasst mal die SKA Leute machen ;-) Zumal SKA eine super Message für jedermann mitbringt: „ska against racism“. Deutlichere und sinnvollere Worte spricht keine andere Musikrichtung.


Schließlich was Allgemeines:

DerDUDE:
Letztlich noch ein paar allgemeine Fragen: Welche Band / Ska-CD würdet ihr den Surfern/Ska-People besonders ans Herz legen wollen? (Mal abgesehen von euren eigenen ;-)

Phonkonfused:
Soulfood International (Court Jesters Crew), SKAndalous All-Stars, The Busters, Skatalites, Skaos, Madness, The Slackers

DerDUDE:
Wen würdet ihr als den "Godfather of Ska" bezeichnen?

Phonkonfused:
Laurel Aitken, wen sonst?!

DerDUDE:
Welche SKA-Page würdet ihr den Surfern im Netz besonders empfehlen? Welche Favoriten habt ihr?

Phonkonfused:
k.A.

DerDUDE:
Was steht an nächsten Projekten/ Konzerten an? Wird es eine neue CD geben? Wann kommt sie raus und was wird auf uns zukommen?

Phonkonfused:
Kommt im Frühjahr, besser gesagt da wird Sie aufgenommen. Denke spätestens im Sommer gibt’s phonkonfused auf CD.

Wann kommt sie raus und was wird auf uns zukommen?
Ein erster Einblick in die Vielfältigkeit dieser Kombo. Lasst euch überraschen!

DerDUDE:
Ich danke euch für dieses informative Interview!


zurück

Weitere Info-Themen:
[Links] [Labels] [Mailorder] [Zines] [Song-Texte] [Interviews (D)] [Interviews (E)]
[Fan-Pages]

Übersicht:
[Ska-Einstieg] [Ska-Infos] [Ska-Bands] [Ska-Konzerte] [Ska-Medien] [zur Startseite]