dude-logo.gifline2.gif

Bandname:
Die Skatoffeln

Mitglieder (Instrumentenzuordnung):
Martin „Gogo“ Gogolin (Gesang, noch bis September),
Sebastian Gottwald (Lead-Gitarre),
Hannes „Hanno“ Kampf (Rhythm-Gitarre),
Frank „Der Basser“ Ahamer (Strom-Bass),
Michael „Bosso“ Beck (1. Trompete),
Gero Viertel (2. Trompete), )
Johannes “Gaarzello” Gaar (Alt-Sax),
Fabian “MoFo” Friedrich (Schlagzeug)

Durchschnittsalter: Zur Zeit des Interviews: 17,25 Jahre

Gründungsjahr: Bandidee: 2003; Erste chaotische Proben: Anfang 2004; Beginn der richtigen Arbeit und mit der Zeit der erste Gig: Mitte 2004

Ort/Herkunft: Dinkelsbühl und Umgebung (liegt „bei“ Ansbach, was wiederum „bei“ Nürnberg liegt)


Internetadresse: www.die-skatoffeln.de

CD's (Jahr): Bis jetzt nur Demo-Tape geplant ^^

Datum des Interviews: 05.05.2005


Die "direkten" Fragen ;-):

Miansha/DerDUDE:
Hallo! Mal ein paar Fragen direkt zu euch, wenn wir dürfen?:
Wie würdet ihr eure Musikrichtung als Ska-Band näher charakterisieren?

Die Skatoffeln:
Wir haben uns so ziemlich auf „Power-Ska“ geeinigt, was soviel bedeuten soll wie viel Ska mit ´nem Schuss (Punk)Rock (aber nich zuviel) auf deutsch, französisch, englisch und spanisch


Miansha/DerDUDE:
Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen?
Die Skatoffeln:
Ich sag nur: Wir waren grad „lustig“ ^^


Miansha/DerDUDE:
Welchen Song sollte man sich anhören, um eure Musik am besten kennenzulernen?
Die Skatoffeln:
Am besten „DKB-Syndrom“, „Don Juan II – A Spacy Ride On A Hash-Pipe“ UND „Get Rid“


Miansha/DerDUDE:
Welches ist euer Lieblingssong/ -CD?

Die Skatoffeln:
Schwer sich für was zu entscheiden... „No One Will Get Here Out Alive“ von „MoskovSKAya“ und „Revolution Rock“ von „The Busters“


Miansha/DerDUDE:
Welche Ska-Band / Ska-Persönlichkeit hat euch am meisten beeinflußt?

Die Skatoffeln:
Beeinflusst wurden wir eigentlich nicht wirklich, bei uns entsteht schon auf Grund der unterschiedlichen Geschmäcker ein guter „Mix“


Miansha/DerDUDE:
Welche Musikrichtung, neben dem SKA, hat euch am meisten geprägt?

Die Skatoffeln:
Rock allgemein

Miansha/DerDUDE:
Welche Botschaft möchtet ihr mit eurer Musik vermitteln?

Die Skatoffeln:
Spass, mal über bestimmte Sachen nachdenken und skanken was das die Beine hergeben

Miansha/DerDUDE:
Hat SKA für euch auch eine politische Bedeutung? Wenn ja, welche?

Die Skatoffeln:
GSKA kann für uns alles mögliche bedeuten, auch was politisches.


Die Fragen zu den Konzerten:


Miansha/DerDUDE:
Was waren eure besten und schlimmsten Konzertorte?

Die Skatoffeln:
Das schlimmste Konzert war das mit den „Liquid Star Sucker“ zusammen in Immeldorf, weil’s auf der Hinfahrt zu ´nem „kleinen“ Unfall kam... Das Konzert wurde dann zwar gut gespielt, allerdings waren die Gedanken einiger Bandmitglieder dann doch woanders.

Miansha/DerDUDE:
Wie würdet ihr euer Publikum charakterisieren?

Die Skatoffeln:
Leute aller Altersklassen mit den unterschiedlichsten Eigenheiten wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten ;-)

Miansha/DerDUDE:
Was spielt ihr als Zugabe (welchen Song)?

Die Skatoffeln:
Unterschiedlich... Meistens war’s bis jetzt „Ghostbusters“, eines unsere vier Cover

Miansha/DerDUDE:
Gibt es ein verrücktes Erlebnis auf einer Tour, welches erzählenswert ist?
Die Skatoffeln:
Wie bereits erwähnt war’s wohl das Konzert in Immeldorf

Miansha/DerDUDE:
Mit welcher Band würdet ihr am liebsten zusammen auftreten?

Die Skatoffeln:
„The Busters“, “MoskovSKAya”, “The Specials” oder “The Skatalites”

Miansha/DerDUDE:
Was uns schon immer beschäftigt, ist die Frage, wie ihr mit Nazi-Skins auf Konzerten umgeht?

Die Skatoffeln:
Bis jetzt war noch keiner da und hoffentlich kommen auch keine.


Fragen zur Ska-Geschichte:


Miansha/DerDUDE:
Vielleicht noch ein wenig zum Thema Ska-Geschichte?: Es wird häufig von 1-3 Ska-Welle gesprochen. Inwieweit könnt ihr euch damit identifizieren? Was kommt nach der 3. Ska-Welle? Wie seht ihr die Zukunft des SKA?

Die Skatoffeln:
SKA gibt es in den unterschiedlichsten Arten. Wenn man will kann man von den 3 SKA-Wellen sprechen, wir wollen uns da allerdings nicht in eine Schublade stecken lassen. Für die Zukunft können und wollen wir eigentlich gar nichts voraussagen weil sich das ganze dann wahrscheinlich sowieso anders entwickelt ;-)

Miansha/DerDUDE:
Warum hat es der Ska so schwer, sich zu etablieren? Ist Ska zum ewigen Schlummerdasein verdammt?

Die Skatoffeln:
SKA kennen deswegen so wenig Leute, weil es so wenige kennen... klingt doof ist aber so. Liegt aber wahrscheinlich auch daran das es im Verhältnis zu den ganzen (Cover) Rock- und (Cover) Metal-Bands relativ wenig SKA-Bands gibt, was schon fast traurig ist. Aber ich sehe schon die nächste „SKA-Welle“ auf uns zurollen


Schließlich was Allgemeines:


Miansha/DerDUDE:
Letztlich noch ein paar allgemeine Fragen: Welche Band / Ska-CD würdet ihr den Surfern/Ska-People besonders ans Herz legen wollen? (Mal abgesehen von euren eigenen ;-)

Die Skatoffeln:
Bosso: „No One Will Get Here Out Alive“ von „MoskovSKAya“; Hanno: “Revolution Rock” von “The Busters”

Miansha/DerDUDE:
Wen würdet ihr als den "Godfather of Ska" bezeichnen?

Die Skatoffeln:
Laurel Aitken und The Skatalites

Miansha/DerDUDE:
Welche SKA-Page würdet ihr den Surfern im Netz besonders empfehlen? Welche Favoriten habt ihr?

Die Skatoffeln:
www.allska.de ; www.derdude-goes-ska.de ; www.ska-talk.de


Miansha/DerDUDE:
Was steht an nächsten Projekten/ Konzerten an? Wird es eine neue CD geben?

Die Skatoffeln:
Unser nächstes Projekt ist wohl unsere Demo-CD die wir in Eigenregie und mit den eigenen beschränkten Mitteln aufnehmen um uns noch mehr Gigs zu verschaffen.

Miansha/DerDUDE:
Wann kommt sie raus und was wird auf uns zukommen?

Die Skatoffeln:
Wann wissen wir noch nich, aber die Skatoffeln werden die Welt erobern... bald... seeeeehr bald

Miansha/DerDUDE:
Wir verstummen: Sagt doch was ihr wollt ;-) Kommentare, Anmerkungen von euch!!!...
Die Skatoffeln:
Auf jeden Fall danke für das Interview (denn dadurch werden wir berühmt ^^)


Miansha/DerDUDE:
Wir danken euch für dieses interessante und informative Interview!


zurück