Interview ABS
dude-logo.gifline2.gif

Bandname:
Stan Or Itchy

Mitglieder (Instrumentenzuordnung):
Stephanie Beutler (vocals)

Simon Borchardt (guitar/backings)

Nick Aeberhard (guitar)

Marc Schori (bass/backings)

Dan Hasler (drums/backings)

Christian Schütz (saxophone)

Martin Süess (trombone)

Fabian Kohler (trumpet)

Durchschnittsalter: 25

Gründungsjahr: 2002

Ort/Herkunft: Burgdorf/Bern (CH)


Internetadresse: www.stanoritchy.ch

CD's (Jahr): EP „Russian Cow“ (2006)

Datum des Interviews: 17.01.07


Die "direkten" Fragen ;-):

DerDUDE:
Hallo! Mal ein paar Fragen direkt zu euch, wenn ich darf?:
Wie würdet ihr eure Musikrichtung als Ska-Band näher charakterisieren?

Stan Or Itchy:
Ska Pop (mit Einflüssen aus Reggae, Rock, Jazz und Funk)


DerDUDE:
Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen?
Stan Or Itchy:
Durch viel Bier und Phantasie. Im weitesten Sinne besteht der Bandname aus den Anfangsbuchstaben der Namen der Gründungsmitglieder.


DerDUDE:
Welchen Song sollte man sich anhören, um eure Musik am besten kennenzulernen?
Stan Or Itchy:
Poco Loco, Russian Cow


DerDUDE:
Welches ist euer Lieblingssong/ -CD?

Stan Or Itchy:
Hm, da gibt’s natürlich einiges. „Sublime“ von Sublime ist eine Hammer-CD. Und auch „Home“ von The Hotknives ist grossartig


DerDUDE:
Welche Ska-Band / Ska-Persönlichkeit hat euch am meisten beeinflußt?

Stan Or Itchy:
Sublime, No Doubt, The Toasters, Madness, The Specials, The Selecter, The Skatalites, New York Ska Jazz Ensemble


DerDUDE:
Welche Musikrichtung, neben dem SKA, hat euch am meisten geprägt?

Stan Or Itchy:
Reggae, Jazz, Rock,

DerDUDE:
Welche Botschaft möchtet ihr mit eurer Musik vermitteln?

Stan Or Itchy:
„Stan Or Itchy rocks the ground from every city to every town!“

DerDUDE:
Hat SKA für euch auch eine politische Bedeutung? Wenn ja, welche?

Stan Or Itchy:
Unsere Musik ist weitgehend unpolitisch. Der Ska ist ja in seinen Ursprüngen ebenfalls unpolitisch und war in erster Linie Tanzmusik. Als solche verstehen wir auch unsere Musik. Das heisst aber nicht, dass wir selber keine politische Meinung haben.


Die Fragen zu den Konzerten:


DerDUDE:
Was waren eure besten und schlimmsten Konzertorte?

Stan Or Itchy:
Am besten wars bis jetzt im Gaswerk in Winterthur, als wir als Vorband von La Ruda (F) spielten. Da hatte es viele Zuschauer und wir spielten wohl unser bestes Konzert. Auf jeden Fall haben wir nach dem Konzert einiges mehr an CDs verkauft als La Ruda. Als Negativerlebnis wäre wohl der Kulturjugendtag in Kirchberg zu nennen, als wir praktisch vor leeren Rängen spielten. Vielleicht war das sogar gut so, wir spielten grottenschlecht.

DerDUDE:
Wie würdet ihr euer Publikum charakterisieren?

Stan Or Itchy:
Eher jung und tanzfreudig. Ab und zu hat es auch Skinheads an unseren Konzerten, die sind aber vorwiegend friedlich und heizen die Stimmung an!

DerDUDE:
Was spielt ihr als Zugabe (welchen Song)?

Stan Or Itchy:
Das variiert, wir passen unser Set jeweils den Gegebenheiten und der Spieldauer an.

DerDUDE:
Gibt es ein verrücktes Erlebnis auf einer Tour, welches erzählenswert ist?
Stan Or Itchy:
Unsere erste Minitour steht uns noch bevor, fragt uns nach dem 04. Februar nochmals!

DerDUDE:
Mit welcher Band würdet ihr am liebsten zusammen auftreten?

Stan Or Itchy:
The Toasters, New York Ska Jazz Ensemble und No Doubt (die Gwen soll sich ja besonnen haben und wieder zu ihrer Band zurückkehren!)

DerDUDE:
Was uns schon immer beschäftigt, ist die Frage, wie ihr mit Nazi-Skins auf Konzerten umgeht?

Stan Or Itchy:
Damit wurden wir bisher zum Glück noch nicht konfrontiert. Die Skinheads an unseren Konzerten waren bis jetzt immer echt und keine Nazischweine! Es ist schwierig, wie wir mit so einer Situation umgehen würden. Wenn unsere Sängerin rassistisch angepöbelt würde, dann könnten wir uns auch einen Konzertabbruch vorstellen. Aber dann müsste wohl auch der Veranstalter zur Rechenschaft gezogen werden, denn Nazis haben an Ska-Konzerten rein gar nichts verloren!


Fragen zur Ska-Geschichte:

DerDUDE:
Vielleicht noch ein wenig zum Thema Ska-Geschichte?: Es wird häufig von 1-3 Ska-Welle gesprochen. Inwieweit könnt ihr euch damit identifizieren? Was kommt nach der 3. Ska-Welle? Wie seht ihr die Zukunft des SKA?

Stan Or Itchy:
Für uns ist Ska zeitlose Musik und deswegen macht diese Einteilung eher wenig Sinn. Ska wird es immer geben, mal ist er grad „in“, mal „out“. Das kümmert uns nicht, wir machen einfach unsere Musik, und wenn wieder mal eine Welle kommt, haben wir auch nichts dagegen!

DerDUDE:
Wie kommt es, eurer Meinung nach, dass sich die meisten jungen Bands entweder in Richtung traditional Ska oder Ska-Punk entwickeln?

Stan Or Itchy:
Na ja, es ist schwierig sich irgendwo zu positionieren, da bieten sich natürlich die beiden Extreme an.

DerDUDE:
Warum hat es der Ska so schwer, sich zu etablieren? Ist Ska zum ewigen Schlummerdasein verdammt?

Stan Or Itchy:
Der Ska wird ganz klar nie Massenmusik sein, und das ist vielleicht auch gut so. Trotzdem versuchen wir mit unserer Musik die Grenzen etwas zu sprengen und den Off-Beat einem grösseren Publikum zugänglich zu machen. Die Band „Seeed“ ist in dieser Hinsicht schon beeindruckend. Vielleicht werden wir ja die „Seeed“ des Ska ;)


Schließlich was Allgemeines:


DerDUDE:
Letztlich noch ein paar allgemeine Fragen: Welche Band / Ska-CD würdet ihr den Surfern/Ska-People besonders ans Herz legen wollen? (Mal abgesehen von euren eigenen ;-)

Stan Or Itchy:
Sublime (Sublime)

The Toasters (Don’t Let The Bastards Grind You Down)

Rotterdam Ska Jazz Foundation (Shake Your Foundation)

The Hotknives (Home)

DerDUDE:
Wen würdet ihr als den "Godfather of Ska" bezeichnen?

Stan Or Itchy:
Ganz klar Laurel Aitken.

DerDUDE:
Welche SKA-Page würdet ihr den Surfern im Netz besonders empfehlen? Welche Favoriten habt ihr?

Stan Or Itchy:
www.skalender.ch,
www.allska.de

DerDUDE:
Was steht an nächsten Projekten/ Konzerten an? Wird es eine neue CD geben?

Stan Or Itchy:
Am 27. Januar spielen wir an den Bieler Music Days und vom 02.-04- Februar sind wir in Luxenburg und Deutschland zu Gast. Weitere Daten sind auf unserer Website zu finden. Ja es wird eine CD geben und sie wird nach Möglichkeit noch dieses Jahr aufgenommen, sofern wir die Kohle für die Aufnahmen irgendwie zusammenbringen.

Wann kommt sie raus und was wird auf uns zukommen?
Anfangs 2008 wäre gut. Es soll ein Longplayer mit 10 Stücken werden.


DerDUDE:
Ich danke euch für dieses informative Interview!


zurück

Weitere Info-Themen:[Links] [Labels] [Mailorder] [Zines] [Song-Texte] [Interviews (D)] [Interviews (E)] [Fan-Pages] /table>